Modernisierung
Neues Logo Gartenbauverein Bobingen

Modernisierung der  Mosterei des Gartenbauvereins Bobingen

seit 2015

Alle aktuellen Informationen zum Umbau 2018 finden Sie hier.

Die Modernisierung der Mosterei 2015

Montage

Unsere Mosterei haben wir im Jahr 2015 zu teilen erneuert. Eine Modernisierung wurde aufgrund des Alters unserer Geräte, dem technischen Fortschritt in der Keltereitechnik und des sich verändernden Hygienestandards notwendig.

Für die Saison 2015 wurde dazu der Separator, der Pasteur (Erhitzung des Saftes) und die Abfüllanlage für Bag in Box erneuert.

Daneben haben wir die komplette Wasserinstallation, die Elektrik und eine neue Druckluftanlage installiert. Aktuell sind wir in der Planung für die Erneuerung der Presse, samt Schnitzelwerk und diversen anderen Teilen.

Eine Erneuerung ist für 2018 geplant.

       


  1. Unser neuer Separator - Westfalia SB 7-06-076
Separator

Unseren bisherigen Separator haben wir  durch einen  selbstreinigenden Separator ersetzt.

Künftig wird  der  Klär-Separator  SB 7-06-076  des  Herstellers GEA Westfalia Separator AG den Saft in unserer Mosterei separieren (=filtrieren).

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Separator, welcher mit ca. 9.200  U/min den Saft von den Schwebeteilchen im Saft separiert (=filtriert) und so für einen reinen und klaren Saft sorgt.

Der Separator ist eigentlich für  1.200 - 1.500 l  pro Stunde ausgelegt, wird aber bei uns auf ca. 500l pro Stunde gedrosselt, da unsere Gesamtanlage (Presse + Separator + Abfüllung) auf etwa diese Literleistung ausgelegt wird. Mit der Drosselung erreichen wir auch eine höheres  Filtrationsergebnis.

Ferner verfügt unsere Zentrifuge über eine Selbstreinigung während des Betriebs, damit können wir eine gleichbleibenden Klärgrad während des gesamten Betriebs gewährleisten - eine zentrale Neuerung  zu unserem bisherigen Separator.

Automatische Reinigungsprogramme in der Steuerung optimieren darüber hinaus die Arbeitsabläufe in unserer Mosterei.

      Ein Video zur Erklärung des Separierungsvorgangs finden sie auf YouTube.   

2. Unser neuer Pasteur - Kreuzmayr PA 750

Pasteur

Ferner haben wir unseren Pasteur  erneuert und hierfür von der Fa. Kreuzmayr den Pasteur PA 750  angeschafft.  Dabei haben wir die Erhitzung  von bisher Strom auf  Erdöl umgestellt.

Beim Pasteur handelt es sich um eine Komplettanlage  mit 63  kW  effizienten Heizkessel, Wärmetauscher und automatischer Regelung und Impeller Saftpumpe, welche  fahrbahr auf einem Edelstahlfahrgestell montiert wurde.

Beim Wärmetauscher handelt es sich um einen Rohr in Rohr - Wärmetauscher, welcher auch eine bessere Reinigung nach dem Betriebstag erlaubt.

Der Pasteur bringt gemäß Datenblatt eine Maximalleistung von 750l /h, wobei der Saft von ca. 10 Grad auf ca. 80 Grad erhitzt und damit haltbar gemacht wird. Diesen Vorgang nennt man Pasteurisierung, nach dem franz. Wissenschaftler Louis Pasteur (1822-1895)

3. Unser neuer Abfüller Bag in Box - Kreuzmayr KBF 2000

Abfüller Bag in Box

Neben dem Pasteur haben wir  auch den Abfüller für Bag in Box erneuert und hierfür  den KBF 2000  ebenfalls von Fa. Kreuzmayr  uns angeschafft.

Bei diesem Modell handelt es sich um einen halbautomatischen Abfüller in Bag in Box Beuteln mit Vitop- oder Postmix Verschluss.

Der Abfüller    kann direkt den Pasteur  ansteuern und so einen optimalen  Erhitzungs- und Abfüllprozess sorgen. Ein Überhitzen oder Untertemperatur ist ausgeschlossen, der Saft wird schonend in der angeforderten Menge erhitzt und direkt abgefüllt.

Die  Halbautomatik sorgt mit Vorvakumierung des Beutels und exakter  Abfüllmenge für einen optimalen Abfüllvorgang, der Verschluss muss während des Abfüllvorgangs nicht berührt werden und wird durch die Halbautomatik verschlossen.

Der Abfüller  ist für eine Maximalleistung von 1.200 - 2.000l pro Stunde ausgelegt.

4. Umstellung auf Edelstahl bzw. lebensmittelechte Schläuche Erneuerung der Elektrik

Installation
Elektrik

  Die  konsequente Umstellung auf Edelstahl bei Tanks und sämtlichen Wasser- und Luftdruckleitungen , sowie der Einsatz von lebensmittelechten Schläuchen bei den Verbindungen von Separator - Pasteur - Abfüller runden die Erneuerung der Mosterei ab.

Hierbei haben wir großen Wert darauf gelegt, dass die aktuellen Hygienestandards eingehalten werden und neuerste Erkenntnisse und  Techniken aus  der Mosterei - und Keltereitechnik konsequent umgesetzt werden.   

Daneben haben wir unsere Elektrik wieder auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und auf neue Sicherungtechnik und Personenschutzautomaten umgerüstet.

5. Neu in 2016 - Reihenabfüller

Flaschenabfüller

Nachdem wir 2015 das Abfüllen für BagInBox durch unseren Abfüller optimierten, haben wir in 2016 auch für unsere Flaschenkunden nachgezogen und für die Flaschenabfüllung einen 4 - fach Reihenabfüller uns angeschafft.

Der Reihenabfüller arbeitet über Falldruck und ist komplett aus Edelstahl. Über eine Höheneinstellung kann der Abfüller auf die Flaschenhöhe optimal eingestellt werden, verschiedene Abfüllstutzen sorgen für eine optimalen Abfüllvorgang bei Wein- und Weithalssaftflaschen.

Die Edelstahlfüllventile beenden automatisch bei voller Flasche den Füllvorgang, ein Überlauf wird verhindert.

Für unsere Kunden erreichen wir dadurch einen optimalen Füllvorgang - ohne Verluste.

Damit der Saft auch wirklich lange in den Flaschen hällt, ist es sehr wichtig, dass die Flaschen vorher gründlich gereinigt mitgebracht werden und sich keine Rückstände in den Flaschen und Deckeln befinden.

Bei den Flaschen ist darauf zu achten, dass sie mindestens 0,75 - 1 l haben und gleich hoch sind.

Für die Abfüllung in Flaschen wird ein Flaschenzuschlag verlangt.

Unsere Packpresse und Rätzmühle wurden 2018 ersetzt.

Hollmann Kurzhub Packpresse - Triumph I

Hollmann-Presse Triumph 1
Pressvorgang

Hollmann Kurzhub Schnellpackpresse "Triumph I" mit Schneckenelevator und eingebauter Oberfräse und vorgebauter Obstwäsche.

Die Packpresse mit Doppelpresstisch aus dem Jahr 1964 ist immer noch im Einsatz. Derartige Packpressen werden auch heute noch gebaut, z.B. von Voran.

Die Packpresse soll durch eine neue Bandpresse ersetzt werden.

Die zerkleinerten Äpfel (=Maische) werden in Presstücher gepackt und übereinandergestapelt. Das ganze Paket wird über den Drehtisch später in die Presse gedreht und dort mit ca. 300 bar gepresst.

Auf dem Bild ist unser langjähriger 1. Vorstand Karl Schenk in Aktion beim Pressen.


Auch der Elevator und die Rätzmühle sollen erneuert werden.

Für die Verbesserung unserer Dienste werden auf dieser Webseite Cookies verwendet. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren